Die 5 positiven Effekte von natürlichen Nootropika im Überblick

nootropika-gehirndoping

Im Internet auch bekannt als Smart Drugs, Nootropika sind Ergänzungen, welche dabei helfen sollen, verschiedene Gehirnfunktionen wie Erinnerungsvermögen und die Fähigkeit sich zu konzentrieren, zu verbessern. Im heutigen Alltag sind Stress und damit einhergehende verschlechterte Gedächtnisfunktion ein häufiges Problem, welches viele Personen betrifft. Während viele Menschen mit dem Stichwort „drugs“ oder Drogen in diesem Kontext etwas ungesundes assoziieren, haben wir im Folgenden einige der tatsächlichen Vorteile aufgelistet, welche Nootropika bieten können.

 

Die Effekte von Natürlichen Nootropika im Überblick

 

Verbesserung der Konzentration im Alltag

Bevor Sie es schaffen, Ihre Gedächtnisfunktionen zu verbessern, sollten Sie Ihre Konzentration verbessern. Nootropika können Ihren Teil dazu beitragen, vor allem, wenn Sie es nicht zu schaffen scheinen, Ihre Aufmerksamkeit auf ein Thema über einen verlängerten Zeitraum zu fokussieren. Das ist ein Problem welches oft bei Studenten auftritt, welche Schwierigkeiten beim Konzentrieren nach nur kürzester Zeit des Lernens oder Lesens bemerken. Nootropika helfen nicht nur dabei Ihre geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern, sondern erhöhen auch die Energielevel und die Flüssigkeit des Denkens, so dass Sie sich über einen längeren Zeitraum besser konzentrieren können.

 

Verbesserung von Gedächtnis und Retention

Während es einfach scheine, sich in ein Thema hinein zu lesen und zu verstehen worum es geht, fällt es den meisten Leuten ziemlich schwer, Informationen später wieder aus dem Gedächtnis abzurufen. Nootropika haben sich in vielerlei Hinsicht positiv auf das Gedächtnis der Probanden ausgewirkt. Sie verbessern und regenerieren zahllose Aspekte Ihrer Gedächtnisfunktion, einschließlich der Informationsabrufung. Zudem verbessern Nootropika auch das Wachstum der Gehirnzellen und der  Verbindungen zwischen den Neuronen. Neben diesen Vorteilen regenerieren sie auch beschädigte Neuronen,  wodurch wiederum ein positiver Effekt auf das Verständnis von Daten und langfristige Gedächtnisfunktion entsteht.

Positive Wirkung auf die Gehirngesundheit

Mit vollen Zeitplänen und einer suboptimalen Ernährung wird das Gehirn tatsächlich beeinträchtigt. Nootropika verbessern nicht nur Ihre Gedächtnis- und neoronale Funktionen, sondern verbessern auch die allgemeine Gesundheit Ihres Gehirns. Eine verbesserte Sauerstoffzufuhr zum Gehirn stützt die Aufrechterhaltung von Neuronen und Gehirnzellen und hält die Gehirnwellen auf einem gesunden Level.

Nootropika wie Huperzine A haben bewiesen, dass sie für Alzheimer-Patienten hilfreich sind und auch heilende Wirkungen auf verschiedene Hirntraumata bewirken konnten. Diverse Nootropika verbessern auch das Gehirnzellwachstum, welches das Gehirn gesund hält und eine erwägenswerte Option für Gehirnkrankheiten bieten. Beliebte Nootropika für die Verbesserung der allgemeinen neuronalen Gesundheit sind Omega-3 Kapseln und natürliche Multivitamine.

 

Anti-Aging Vorteile durch ein gesundes Gehirn

Studien zeigten, wie ein unterversorgtes Gehirn nicht nur zu Gedächtnisproblemen führt, sondern auch vorzeitiges Altern hervorrufen kann. Da „Smart-Drugs“ sowohl von Studenten, als auch im Alter verwendet werden können, sind sie auch bekannt dafür, allgemeine Zeichen des Alterns zu reduzieren. Probleme wie verschlechtertes Sehvermögen, langsamer Stoffwechsel, Falten auf der Haut, Haarausfall oder Vergrauung  sind nur ein paar der Anzeichen einer schlechten Gehirnfunktion. Eine Anpassung Ihrer Ernährung und sportliche Aktivität können dem entgegenwirken, aber oft liegt das Problem auch in einem gestressten Gehirn. Nootropika haben gezeigt, dass sie diverse positive Wirkungen gegen viele Zeichen des Alterns aufweisen können

Nootropika wirken stimmungshebend

Einer der Hauptgründe, warum es den meisten Menschen so schwer fällt sich zu konzentrieren, ist die der Monotonität folgende schlechte Stimmung. Zahlreiche Studien zeigen, dass negative Schlaf- und Essgewohnheiten schlechte Auswirkungen auf Ihre alltägliche Stimmung haben können. Alltäglich stressbedingte schlechte Stimmung und mangelnde Motivation kann auch zu Depressionen führen. Hierbei wäre das Sulbutiamin ein Beispiel für ein Nootropika, welches für die Fähigkeit die Stimmung zu heben bekannt ist.

5 Gründe warum Sie dringend mal eine Yogamatte testen sollten!

5-gruende-yogamatte-testen

In der Geschichte ist Yoga nicht nur nur eine Lehrmethode. Es ist ein Lifestyle. Sie nehmen mit der Yogapraxis gewissermaßen einen Lebensstil und eine Kultur an, die Meditationstechniken betrifft und gesunde Essgewohnheiten und viel soziale Interaktion wertschätzt. Diese Philosophie ist in einer Kultur der Gesundheit und des Wohlfühlens verwurzelt, welche heute noch bei „Yoga-Retreats“ betont wird und zeigt weshalb mehr als 12 Millionen Menschen immer noch diese alte Tradition ausüben.

 

Jede Yogapose besitzt einen anderen Namen und verfügt über Stehpositionen, sitzende Stellungen, Beugungen und Inversionen. Der nach unten gebeugte Hund beispielsweise, beschreibt eine Position die folgende Effekte haben soll: das Gehirn zu entspannen, den Körper zu aktivieren, die Verdauung anzuregen, die Arme und die Beine zu stärken und therapeutisch einen hohen Blutdruck zu erzeugen. Während diese Vorteile für Sie eventuell als selbstverständlich scheinen, bietet die Praxis des Yoga einheitlich noch viele weitere Vorteile, die Ihnen vielleicht noch nicht bekannt sind – deshalb erklären wir in diesem Blogbeitrag 5 Gründe warum Sie Yoga betreiben sollten und dringend mal eine Yogamatte testen sollten.

 

1. Yoga reduziert Stress und Anspannung

Einige Yoga-Praktiken verwenden spezifische Meditationstechniken, in denen Sie Ihren Geist auf die Atmung lenken, um die ständigen „geistigen Selbstgespräche“ zu reduzieren, Stress zu reduzieren und ein Gefühl der Entspannung zu erzeugen. Das Training dieser Atemtechniken in einer Yoga und Meditationsroutine kann auch die Sauerstoffversorgung Ihres Gehirns verbessern, so dass Sie sich glücklicher und zufriedener im Alltag fühlen.

 

2. Verbessert das Vertrauen und die innere Ruhe

Abgesehen von den geistigen Effekten kann das regelmäßige Training der Meditation Ihr Vertrauen wirklich verbessern. Durch die Ruhe und die Meditation löst Ihr Körper Spannungen, welche sich unterbewusst aufgebaut haben und hinterlässt ein Gefühl von Ruhe und Sicherheit. Dadurch werden Sie jegliche Formen der Angst reduzieren und können Ihre Erdung mit sich selbst stärken. Dies wird  sich auch in Ihrer Wahrnehmung gegenüber Bekannten und Freunden widerspiegeln und wird dazu beitragen, Ihre menschlichen Beziehungen zu verbessern, indem sie Mitgefühl und Bewusstsein stärken.

 

3. Reduziert das Verletzungsrisiko

Ausdauersport und Fitness stellen in der Regel eine Reihe von schnellen, kraftvollen Bewegungen dar, was  die Anstrengung auf ein Maximum erhöht und ein höheres Risiko für Verletzungen und erhöhte Muskelspannung mit sich bringt. Oft sorgt dies für ein Ungleichgewicht der entgegengesetzten Muskelgruppen, während Yoga sich auf die Balance dieser Aktivitäten konzentriert. Vereinigen Sie Ihren Körper und Geist auf einem Yoga und Fitness Urlaub, die es ermöglichen, intensivere Trainingseinheiten mit Low-Impact Yoga zu kombinieren.

 

4. Yoga kann Gewicht reduzieren und die Fettverbrennung ankurbeln

Ein zu hohes Gewicht zu haben ist ein Zeichen, dass es ein Ungleichgewicht in Ihrem alltäglichen leben gibt und ein relevater Faktor zur Gewichtszunahme ist übermäßiger Stress. Übungen auf der Yogamatte ermöglichen es Ihnen, ein tiefes Gefühl der Entspannung zu erzeugen, und hilft Ihnen damit, Stressvorzubeugen und zu reduzieren was in gleichem Maße Stresshormone (welche dick machen) zu senken.

 

5. Verbessert deutlich die Flexibilität und Dehnbarkeit

Viele von Ihnen sagen oft, Sie wären nicht dehnbar genug, um Yoga zu praktizieren. In Wahrheit spielt dies jedoch keine Rolle. Egal wie eng Ihre Muskeln sind, denn durch sicheres Ausstrecken Ihrer Muskulatur und der  Gelenke hilft Yoga dabei, die Muskelverkürzungen wieder zu reparieren. Dazu kommt noch, dass die Übungen auf der Yogamatte auch ihre Sehnen und Faszien trainieren  was zusätzlich für Dehnbarkeit  und Flexibilität sorgt.

Abschließend können wir definitiv sagen, dass wir der Meinung sind, das eine Yogamatte in jeden Haushalt gehört und regelmäßig Anwendung finden sollte.